Arabische Pferde

Das arabische Pferd ist eine besondere Pferderasse, die sich wahrscheinlich in der prähistorischen Zeit aus zentralasiatischen Regionen entwickelt hat und schließlich in Arabien und Ägypten seine Heimat gefunden hat, möglicherweise von den Hyksos nach Ägypten eingeführt.

Die Existenz des arabischen Pferdes in frühen Perioden wird durch Inschriften an den Wänden der alten ägyptischen Tempel angezeigt. Sein Typ zeigt sich im konkaven Kopf, in den raffinierten Merkmalen und im gewölbten Heckwagen.

Das moderne arabische Pferd tauchte nach der islamischen Eroberung im XNUMX. Jahrhundert von der arabischen Halbinsel auf. Arabische Stämme brachten Pferde hervor, deren Schönheit sich aus Merkmalen entwickelte, die aus dem Leben in einer unversöhnlichen Wüste hervorgegangen waren: große Augen, starke Knochen und große Herz- und Lungenkapazität. Diese Eigenschaften erwiesen sich als wichtige Attribute bei ihrer Verwendung in militärischen Unternehmungen und schließlich bei der Gründung des modernen englischen Vollblut-Rennpferdes.

Arabische Pferdestammbäume waren für ihre arabischen Züchter von äußerster Wichtigkeit. Die mündliche Übermittlung der Geschichte eines Pferdes erfolgte vor Zeugen, die auf ihre Richtigkeit schworen. Die Bedeutung arabischer Pferde hatte eine so hohe Priorität, dass sie als Geschenke zwischen Stammesführern, Herrschern von Stadtstaaten und später Staatsoberhäuptern im diplomatischen Austausch verwendet wurden. Herrscher wie Muhammad Ali aus Ägypten des XNUMX. Jahrhunderts sandten Expeditionen nach Arabien, um Elitepferde für seine Armeen und seine persönlichen Ställe zu erwerben. Viele Reisende bemerkten im Laufe der Jahrhunderte die Wertschätzung, in der arabische Pferde gehalten wurden.

Die moderne Wertschätzung des arabischen Pferdes manifestiert sich in einem weltweiten Netzwerk arabischer Pferdezüchter und -besitzer, die Bildungsforen und Ausstellungen ihrer wertvollen Pferde anbieten. Sie konkurrieren manchmal in Pferdeshows miteinander oder schätzen einfach das einzigartige Erbe ihrer schönen Tiere.

Literaturverzeichnis

Bulliet, Richard W. Das Kamel und das Rad. New York: Columbia University Press, 1990.

Lisa M. Lacy