Verallgemeinern

gen · er · al · ize / ˈjenərəˌlīz / • v. 1. [intr.] allgemeine Prinzipien aus bestimmten Fällen ableiten: Es ist verlockend, aus diesen Schlussfolgerungen zu verallgemeinern. ∎ allgemeine oder allgemeine Aussagen machen: Es ist nicht einfach zu verallgemeinern über die Armen. ∎ machen oder breiter oder allgemein anwendbar machen: [tr.] Das meiste, was wir in diesem Bereich beobachtet haben, kann auf andere Bereiche verallgemeinert werden | [intr.] Viele der Ergebnisse verallgemeinern sich auf Mehrkörperstrukturen. 2. [tr.] (Etwas) weiter verbreitet oder allgemeiner machen: Versuche, eine Elite-Ausbildung zu verallgemeinern. ∎ für eine breite allgemeine Verwendung oder Anwendung sorgen: [als Adj.] (Verallgemeinerte) verallgemeinerte Informationen, die für jedermann relevant sind. ∎ [als Adj.] (Verallgemeinert) Med. (einer Krankheit), die einen Großteil oder den gesamten Körper betrifft; nicht lokalisiert: ein generalisierter Ausschlag und Fieber. iz · er n.